Fünfter Platz in starken Teilnehmerfeld

Der letzte Lauf der ACC Serie 2018 fand am 6. Oktober in Mattighofen statt, bei dem Robert Scharl in einem starken Teilnehmerfeld einen fünften Platz erfuhr.

Robert Scharl beim letzten Lauf der ACC 2018 in Mattighofen.

Die Veranstalter und der MSC Mattighofen machten auch in diesem Jahr einen guten Job und gestalteten die Strecke sehr schnell mit Motocross Passagen und Waldabschnitten. Schon bei der Streckenbegehung freute sich Robert auf das bevorstehende Rennen, welches mit starker Konkurrenz besetzt war. Wie schon bei den vergangenen ACC Läufen startete Robert in der Klasse XC Pro, welche zum Saisonabschluss nochmal sehr gut mit internationalen Fahrern besetzt war. 

Pünktlich um 16:00 Uhr fiel der Startschuss zum Rennen. Robert konnte sich gleich nach dem Start auf Platz vier einreihen und musste diese Position gegen den Enduro EM-Fahrer Allemann stark verteidigen. Dies gelang ihm in der ersten Hälfte des Rennens sehr gut. Zu Beginn der zweiten Rennhälfte bemerkte Robert einen technischen Defekt am Fahrwerk des Motorrads und endschied sich zu einem kurzen Boxenstopp um sich mit seinem Team zu beraten. Nach Rücksprache mit seinem Mechaniker entschied man sich das Rennen fortzusetzen, jedoch nur noch mit geringerem Tempo. Robert fiel somit auf Platz fünf zurück, welches ein zufriedenstellendes Ergebnis unter sehr starker Konkurrenz ist.