Dritter beim Österreichischen Endurocup 2018

Auch dieses Jahr fand bei optimalen Bedingungen in Pramlehen nähe Lunz am See ein Rennen zum Österreichischen Endurocup statt. 

Am Samstag fand wie bei den ÖEC Rennen üblich ein ganztägiges Training auf der Strecke statt. Dies wurde fleißig genutzt, da man solche Strecken in unserer Umgebung vergebens sucht. An diesem Tag fand auch der Prolog für die Startaufstellung zum Sonntag statt. Hier konnte sich Robert Scharl den 5ten Platz und somit einen Startplatz in der ersten Startreihe sichern. 

Am Sonntag viel um 10 Uhr der Startschuss zum fünfstündigen Wettbewerb. Nach der ersten von drei Sonderprüfungen fand er sich auf dem dritten Platz in der Klasse E3, in welcher er an den Start ging, wieder. Im Championat hieß das momentan den fünften Platz. Die beiden weiteren Sonderprüfungen liefen nach Plan ohne weitere Zwischenfälle. Somit belegte Robert in der Klasse E3 den dritten Gesamtrang hinter Martin Ortner auf Platz zwei und Lars Enöckl auf Platz eins. 

Im Championat, bei dem die 15 schnellsten Fahrer aller Klassen noch einmal eine vierte Sonderprüfung fahren müssen, konnte sich Robert am Ende den fünften Platz sichern.