News.

EHG informiert: Projekt Feuerbestattung Kolbermoor News 5

Das Ratsbegehren über die Entscheidung für oder gegen den Bau einer Feuerbestattungsanlage am Neuen Friedhof in Kolbermoor ist am 20.10.2019 bei einer Wahlbeteiligung von 49,6 % mit 59,8 % der Stimmen negativ entschieden worden, eine Umsetzung des Projektes wird es nicht geben. Wir bedauern diese Entscheidung sehr und akzeptieren sie gleichermaßen. Zunächst ist es Zeit, dass wir uns bedanken: Danke an die 2.900 Kolbermoorer, die sich von Angstmacherei, Fehlinformation und Hetze nicht verunsichern ließen. Danke an alle Unterstützer, die sich verantwortungsvoll an einem Projekt für die Daseinsvorsorge und Zukunft beteiligt haben. Danke an Bürgermeister Peter Kloo, der das Gemeinwohl über ...
Weiterlesen …
/ News

Ratsbegehren Kolbermoor: Treffen Sie Ihre Entscheidung!

Am Sonntag, 20.10.2019, findet das Ratbegehren über den Bau der geplanten Feuerbestattungsanlage am Neuen Friedhof in Kolbermoor statt ...
Weiterlesen …
/ News

Faktencheck 5 ergänzt: Qualitätsstandards bei Feuerbestattungsanlagen

Dieser aktualisierte Faktencheck 5 behandelt insbesondere die Frage, woran man eine qualitativ hochwertig arbeitende Feuerbestattungsanlage erkennt. Er ist um die finale Stellungnahme des Bayerischen Landesamtes für Umwelt LfU ergänzt, um die aufgetretenen Missverständnisse zur Aussage einer Referenzanlage aufzuklären. Frage: Woran erkennt man eine qualitativ hochwertig arbeitende Feuerbestattungsanlage?Wer sich über den Betrieb von Feuerbestattungsanlagen informieren möchte und im Internet recherchiert, stößt zwangsläufig auch auf Berichte, die verunsichern, da von sogenannten Störfällen die Rede ist (vgl. zum Thema „Störfall“ auch unseren Faktencheck 2). Deshalb beschäftigt sich dieser Faktencheck eingehend mit Qualitätsstandards bei Feuerbestattungsanlagen. Aus unserer Sicht ist es wichtig, hierbei nicht Äpfel ...
Weiterlesen …
/ News

Faktencheck 6: Information zu den aufgeworfenen Fragen anlässlich der Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative „Krematorium Kolbermoor“ am 13.09.2019

Faktencheck 6 beschäftigt sich mit den aufgeworfenen Fragen, die die Bürgerinitiative zu ihrer Informationsveranstaltung am 13.09.2019 aufgeworfen hat. Die Bürgerinitiative „Krematorium Kolbermoor“ lädt nach ihrer Absage der Teilnahme an einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der Stadt Kolbermoor, der EHG und ausgewiesener Experten zu einer eigenen Informationsveranstaltung ein, um den „Kolbermoorer Bürgern die Möglichkeit, sich frei und unabhängig zu informieren“, zu geben. Die in der Einladung aufgeworfenen Fragen und Behauptungen greifen wir gerne auf, um tatsächlich eine allseitige, freie und umfangreiche Information zu ermöglichen. Frage: „Gibt es einen Bedarf für ein Krematorium?“Fakten:Den Bedarf einer Feuerbestattungsanlage nur mit dem errechneten Bedarf der Stadt Kolbermoor ...
Weiterlesen …
/ News

EHG informiert: Projekt Feuerbestattung Kolbermoor News 4

Einbahnstraßen-Kommunikation trägt nicht zur Klarheit bei. Die EHG steht für offene Kommunikation und Dialog. Mit den Faktenchecks, die in kurzer Folge klare Antworten auf Fragen und Behauptungen der Bürgerinitiative Kolbermoor BI geben, leisten wir unseren Beitrag, die Bürger Kolbermoors sachlich zu informieren. Selbstverständlich verfolgen wir auch die Kommunikation der BI aufmerksam. Auf der Homepage der BI beanstandet Tanja Huber-Riediger eine ausstehende Antwort der EHG auf ihre Frage nach Entsorgung der benutzten Filter. Die EHG beantwortet diese Frage ausführlich in einer Email direkt an Tanja Huber-Riediger und wollte diese Antwort auch über die Kommentarfunktion der BI veröffentlichen. Sie wird - warum ...
Weiterlesen …
/ News

EHG informiert: Projekt Feuerbestattung Kolbermoor News 3

Auf einen Blick: Kommunikation in der Sackgasse. Bürgerinitiative weiterhin nicht zu gemeinsamer Bürgerinformation bereit. Mit Bedauern nimmt die EHG zur Kenntnis, dass die Bürgerinitiative Kolbermoor BI gegen den Bau der Feuerbestattung sich nicht an der von der Stadt einberufenen Bürgerinformation am 17.09.2019 beteiligen wird, sondern statt dessen zu einer eigenen Veranstaltung am 13.09.2019 eingeladen hat. In einem Offenen Brief vom 20.08.2019 fordert die EHG die BI auf, im Sinne der Bürger Kolbermoors doch an der von der Stadt geplanten Bürgerinformation teilzunehmen, um besser miteinander als übereinander zu sprechen und zu diskutieren. Als Antwort erhielt die EHG am 23.08.2019 ein anwaltliches ...
Weiterlesen …
/ News

Vom Racefoxx zum Rainfoxx

Müsste man einem aussenstehenden, welcher den 4. Lauf des DLC in der Motorsportarena Oschersleben nicht gesehen hat erklären, wäre das in ein paar Worte nur so möglich: „Das glaubst du mir sowieso nicht“ oder wie RaceFoxx Teamchef Chris Kühnen es sagte: „Das war vielleicht ein Rennen!“  Kurz und knapp - erneut siegt das Racefoxx Endurance Team nicht nur in der eigenen Klasse ENDURANCE, sondern als Gesamtsieger. Da das Qualifying wieder am gleichen Tag wie das Rennen fiel, hatten die Männer um EHG-Mann Peric gleich zu Beginn alle Hände voll zu tun. Durch einen Sturz von Max Böttcher im Nassen, konnten ...
Weiterlesen …
/ News, Rennbericht

Offener Brief für eine gemeinsame Bürgerinformationsveranstaltung

Die Diskussion über die geplante Feuerbestattungsanlage am Neuen Friedhof in Kolbermoor erfährt hohe Aufmerksamkeit in den Medien. Aus diesen war zu erfahren, dass die Bürgerinitiative sich entschieden hat, nicht an der ursprünglichen geplanten gemeinsamen Bürgerinformationsveranstaltung am 17.09.2019 in Kolbermoor teilzunehmen, sondern es vorzieht, eine eigene Veranstaltung am 13.09.2019 durchzuführen. Das finden wir sehr schade und bringen unser Bedauern mit diesem offenen Brief zum Ausdruck. Ihre Gründe für diese Entscheidung sind aus den Medien bekannt. Dennoch ist es mir wichtig, Ihnen zu schreiben, dass ich es sehr begrüßen würde, in einer gemeinsamen Veranstaltung miteinander anstatt wie aktuell übereinander zu sprechen. Uns ...
Weiterlesen …
/ News

Faktencheck 4: Zu erwartende Emissionen der Feuerbestattung Kolbermoor

Der Faktencheck beantwortet Fragen, die häufig zum Betrieb einer Feuerbestattungsanlage gestellt werden. Frage: Welche Emissionen und in welchem Umfang wird die geplante Feuerbestattungsanlage in Kolbermoor verursachen? Fakten:Der Faktencheck 1 - Emissionsgrenzwerte informiert über die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte, die eine Feuerbestattungsanlage nach den im BImSchG und der 27. BImSchV geregelten Vorgaben des Gesetzgebers erfüllen muss. Im Faktencheck 4 informieren wir über die konkret in unserer Feuerbestattungsanlage in Traunstein gemessenen und regelmäßig behördlich überwachten Emissionen. Diese können für die geplante Anlage in Kolbermoor ebenfalls erwartet werden, da die gleiche moderne Anlagentechnik zum Einsatz kommen wird. Emissionen gemessen als StundenmittelwertGrenzwerte gemäß. 27. BImSchVWerte ...
Weiterlesen …
/ News

Faktencheck 3: Quecksilberemissionen

Der Faktencheck beantwortet Fragen, die häufig zum Betrieb einer Feuerbestattungsanlage gestellt werden. Frage: Stößt eine Feuerbestattungsanlage nicht hohe Quecksilbermengen aus? Fakten:Diese Frage ist eine ganz zentrale in der Diskussion pro oder contra der Realisierung des Bauprojektes in Kolbermoor. Deshalb steigt dieser Faktencheck tiefer in die Thematik ein. Quecksilberemissionen. Quecksilber gehört zur Kategorie der Schwermetalle. Es ist das einzige Metall, das bei Normalbedingungen flüssig ist. Als Rohstoff kommt es vor allem in bestimmten Boden- und Gesteinsschichten vor. Es kann auch über geothermische Aktivitäten oder Vulkanausbrüche in die Atmosphäre gelangen. Quecksilber-Emissionen entstehen u.a. bei folgenden Prozessen bzw. Einsätzen: bei der Verbrennung fossiler ...
Weiterlesen …
/ News

Faktencheck 2: Zurück zur Sachlichkeit

Faktencheck 2 stellt einige der plakativen Behauptungen der Bürgerinitiative „Krematorium Kolbermoor“ in einen sachlichen Zusammenhang Behauptung: „Industrielles Krematorium - 7.000 Verbrennungen im Jahr“ Fakten: „Industriell“ im eigentlichen Sinn des Wortes steht für die in der Industrie erfolgende, groß angelegte Gewinnung, Bearbeitung, Produktion und Weiterverarbeitung von Rohstoffen oder Zwischenprodukten zu Sachgütern. Das Wort wird aber auch eingesetzt, um Branchen im entsprechenden Zusammenhang abzuwerten (z.B. „Finanzindustrie“ oder „Musikindustrie“). Eine Feuerbestattungsanlage, die regelmäßig auch als Krematorium bezeichnet wird (wir vermeiden diesen Begriff, um uns klar vom negativen historischen Kontext des Wortes abzugrenzen), wird nicht dem produzierenden Gewerbe zugeordnet, sondern der Dienstleistungsbranche. Feuerbestattungsanlagen werden ...
Weiterlesen …
/ News

EHG informiert: Ratsbegehren initiiert

Auf der Stadtratssitzung am 31.07.2019 fiel der offizielle Entscheid über die Durchführung eines Ratsbegehrens, das sich an die Bürger Kolbermoors mit der Frage wenden wird, ob eine Feuerbestattungsanlage am Neuen Friedhof am Rothbachl errichtet werden soll oder nicht. Die EHG Dienstleistung GmbH begrüst diese Entscheidung und steht hinter der demokratischen Beteiligung der Bürger in Kolbermoor. Sie leistet ihren Beitrag mit offenen sachlichen Informationen und Einladungen zu Vor-Ort-Besichtigungen der bestehenden Feuerbestattungsanlage in Traunstein. Das ist eine gute Möglichkeit für jeden Interessierten und Kritiker, sich selbst einen Eindruck - auch bei laufendem Betrieb der Anlage - zu verschaffen. "Der Tod gehört zum ...
Weiterlesen …
/ News

Projekt Kolbermoor: Vertrag unterzeichnet

Peter Kloo, 1. Bürgermeister der Stadt Kolbermoor, und Thomas Engmann, Geschäftsführender Gesellschafter der EHG Dienstleistung GmbH, unterzeichneten den städtebaulichen Vertrag für die neue Feuerbestattungsanlage in Kolbermoor. Damit legten sie am 08. Juli 2019 im Rathaus das formale Fundament für die weiteren Planungsarbeiten zur Aufstellung des Bebauungsplanes zum Neuen Friedhof der Stadt Kolbermoor, der die Errichtung der Feuerbestattung Kolbermoor ermöglichen soll. Bis Ende Juli soll nun der Entwurf des Bebauungsplanes dem Rat vorgelegt werden. Dieser Vertrag (auch Planungskostenvereinbarung gem. § 11 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 BauGB) regelt die Übernahme der Kosten, die der Stadt im Rahmen der Bauleitplanung für ...
Weiterlesen …
/ News

Scharl beim ÖEC Mountain Enduro 2019

Am Wochenende vom 29.6 bis 30.6.2019 fand das Highlight der ÖEC-Serie statt: Das Mountain Enduro in Rohr im Gebirge. Auch Rob Scharl war am Start vertreten. Lesen Sie hier seinen Rennbericht ...
Weiterlesen …
/ News

Projekt Feuerbestattung Kolbermoor

Die EHG Dienstleistung GmbH errichtet neue Feuerbestattungsanlage in Kolbermoor. Seit 1998 betreibt die EHG erfolgreich die Feuerbestattungsanlage der Feuerbestattung Südostbayern GmbH (FBSO) in Traunstein am Waldfriedhof. Dank modernster Umwelttechnik und hoher Pietät im Umgang mit Verstorbenen und Angehörigen ist die Feuerbestattung Traunstein nicht nur die Referenzanlage für das Bayerische Landesamt für Umwelt, sondern auch ein ausgesprochen würdevoller Ort für die Einäscherung von Verstorbenen. Aufgrund langjähriger Erfahrung und ausgezeichneter Serviceleistungen erreicht die Traunsteiner Feuerbestattungsanlage in naher Zukunft ihre Kapazitätsgrenze. Deshalb investiert EHG nun in den Bau einer weiteren Feuerbestattungsanlage in Kolbermoor. Lesen Sie mehr über das Projekt Feuerbestattung Kolbermoor: Downloadangebote EHG ...
Weiterlesen …
/ News

Faktencheck 1: Emissionsgrenzwerte

Die EHG entwickelt in Kolbermoor eine neue Feuerbestattungsanlage. Der "EHG informiert"-Faktencheck beantwortet Fragen, die häufig zum Betrieb einer solchen Anlage gestellt werden. Thema der 1. Ausgabe sind Emmissionen. Frage: Wie hoch sind die gesetzlich vorgeschriebenen Emissionsgrenzen bei Feuerbestattungsanlagen? Die Grenzwerte für Emissionen bei Betrieb einer Feuerbestattungsanlage sind gesetzlich in der Bundes-Immissionsschutzverordnung, kurz BImSchV, geregelt. Die BImSchV ist eine Rechtsverordnung der Bundesregierung und wird im Bundesimmissionsschutzgesetz - kurz BImschG - erlassen. Die 27. BImSchV legt die Grenzwerte wie folgt fest: Kohlenmonoxid - CO - 50 mg/m³, gemessen als Stundenmittelwert Staub 10 mg/m³, gemessen als Stundenmittelwert Kohlenstoff - C - gesamt 20 ...
Weiterlesen …
/ News

Scharl beim Red Bull Hare Scramble 2019

Auch 2019 wurde das Erzbergrodeo Red Bull Hare Scramble mit seiner 25. Auflage dem Ruf des härtesten Extreme Enduro Rennens der Welt wieder gerecht. Rob Scharl schloss den anspruchsvollen Wettkampf auf Platz 41 ab. Lesen Sie hier seinen Rennbericht ...
Weiterlesen …
/ News

Robert Scharl Dritter in Crimmitschau

Trotz Verletzung konnte Robert Scharl beim zweiten Lauf in Crimmitschau den dritten Platz erkämpfen. In der Gesamtwertung der Meisterschaft (HESG) bleibt der damit in Führung. Lesen Sie hier seinen Rennbericht ...
Weiterlesen …
/ News

Sieg am Nürburgring für das Racefoxx-Team

Stefan Hesterberg, Max Böttcher und Danijel Peric gewinnen mit Hannelore und dem Racefoxx-Team den DLC-Endurance Lauf am Nürburgring. Die EHG gratuliert ...
Weiterlesen …
/ News

Erfolgreich beim ÖEC

Beim ersten Lauf des Österreichischen Enduro Cup 2019 konnte Scharl sich den Zweiten Platz sichern. Lesen Sie hier seinen Rennbericht ...
Weiterlesen …
/ News

Robert Scharl ist Europameister

Im Rahmen der Superenduro Weltmeisterschaft ging Robert Scharl beim finalen Lauf des Europacups in Bilbao an den Start. Im wichtigsten Rennen seiner Karriere ließ er nichts anbrennen und fuhr als Tagessieger auf das Podest, womit er sich den Europameister-Titel sicherte. Lesen Sie hier seinen Rennbericht ...
Weiterlesen …
/ News

Scharl verteidigt Führung in der EM

Robert Scharl startete am 09.02.19 beim zweiten Lauf zur Superenduro Europameisterschaft in Budapest und erreichte den dritten Platz in der Tageswertung. Damit behält er beim Meisterschaftstand in der EM weiterhin die Führung mit 10 Punkten Vorsprung vor dem Engländer Tom Knight. Lesen Sie hier den Bericht vom Superenduro in Budapest ...
Weiterlesen …
/ News

Dritter Platz und neues Team

Bewegende Wochen für Robert Scharl. Beim letzten Lauf der Hard Enduro Serie Germany konnte der Taufkirchener in Schwepnitz einen starken dritten Platz erreichen. Und für das kommende Jahr hat Scharl mit „X-Grip“ ein neues Team gefunden. Lesen Sie hier den Bericht vom letzten Lauf der Hard Enduro Series Germany 2018 ...
Weiterlesen …
/ News

Erwartungen übertroffen

Beim diesjährigen Getzenrodeo konnte Robert Scharl mit einem 16. Platz seine eigenen Erwartungen übertreffen. Lesen Sie hier seinen Rennbericht ...
Weiterlesen …
/ News

Neuer Fahrer im „EHG Rennteam“

Seit 2016 unterstützt die EHG talentierte Motorsportler im Gelände-Motorsport. Dieses Engagement wird nun auf den Straßen-Motorrad-Sport erweitert. Mit Daniel Peric ist in der Saison 2019 der erste Straßen-Rennfahrer Teil des "EHG Rennteams" Der erste EHG-Fahrer auf der Rennstrecke: Daniel Peric. Unter dem Stichwort "EHG Rennteam" werden künftig alle Sponsoring- und Unterstützungsmaßnahmen bei der EHG zusammengeführt. Danijel Peric ist ein talentierter Straßen-Motorradsportler aus Hamburg. In der Saison 2019 kommt er als erster Motorradfaher, der regelmäßig auf der Rennstrecke unterwegs ist, in den Genuss einer finanziellen und ideellen Unterstützung durch die EHG.Auf der Rennstrecke in Brünn (CZ) wurde die Zusammenarbeit im August ...
Weiterlesen …
/ News

Top Ten-Platzierung in Kroatien

Robert Scharl trat beim Extreme Enduro LIKA in der Nähe von Zadar, Kroatien an und fuhr auf einen guten 7. Platz. Hier geht es zum ganzen Bericht ...
Weiterlesen …
/ News

Heftiger Sturz beim HESG in Meltewitz

Beim 3. Lauf Melz Exdrähm fuhr sich Robert Scharl bis auf Platz 4 vor, bevor ihn ein heftiger Sturz ausbremste. Er beendete das Rennen als 7. Hier geht es zum gesamten Bericht ...
Weiterlesen …
/ News

12. bei Red Bull Romaniacs 2018 (Silberklasse)

Der Taufkirchener Enduro-Pilot Robert Scharl hat seine Premiere bei der härtesten Hard-Enduro-Rally der Welt mit einem beachtlichen 12. Platz in der Silberklasse beendet. Lesen Sie hier den Bericht vom Wettkampf ...
Weiterlesen …
/ News

2. Platz in Neuhaus-Schierschnitz

Bei den Hard Enduro Series Germany erreichte Rob Scharl den 2. Platz beim Lauf in Neuhaus-Schierschnitz. Unter besten Bedingungen konnte sich Rob Scharl beim Hard Enduro Series-Lauf in Neuhaus-Schierschnitz gleich hinter Kevin Gallas den Platz auf dem Podest sichern. Hier lesen Sie seinen Bericht vom Rennen ...
Weiterlesen …
/ News

Hard Enduro Series Germany in Crimmitschau

Bei den Hard Enduro Series Germany in Crimmitschau ging Rob Scharl erstmals nach einer vierwöchigen Verletzung wieder an den Start. Mit einem sehenswerten Ergebnis: Scharl fuhr auf den dritten Platz. Einen kurzen Bericht vom Wettkampf finden Sie hier ...
Weiterlesen …
/ News

Superenduro Riesa

Ein erfolgreicher Start ins neue Jahr 2018 für Rob Scharl. Der von der EHG gesponserte Enduro-Fahrer konnte beim "Superenduro Riesa 2018" den dritten Platz erfahren. Einen kurzen Bericht und Bilder vom Wettkampf finden Sie hier ...
Weiterlesen …
/ News

Geothermieprojekt nimmt wieder Fahrt auf

Zuletzt war es in der Öffentlichkeit rund um das Geothermie-Projekt der EHG ruhig geworden, hinter den Kulissen wurde aber intensiv gearbeitet. Jetzt nimmt das Vorhaben auch öffentlich wieder Fahrt auf. Bereits seit 2006 verfolgt die EHG unter anderem mit ihrer Tochtergesellschaft Geothermie Traunstein Projekt GmbH den Bau eines Geothermie-Kraftwerks, das die Region Traunstein mit umweltfreundlicher und grundlastfähiger Energie versorgen wird. Zuletzt war es in der Öffentlichkeit rund um das Projekt ruhig geworden, hinter den Kulissen wurde aber intensiv gearbeitet. Jetzt nimmt das Vorhaben auch öffentlich wieder Fahrt auf: Im Sommer 2018 soll mit den Bohrungen der erste Schritt zum Bau ...
Weiterlesen …
/ News

Hard Enduro „King of the Hill“

Im April 2017 reiste Robert "Rob" Scharl zum Hard Enduro "King of the Hill" in Rumänien. Seine Eindrücke schildert er hier ...
Weiterlesen …
/ News

Rob Scharl beim Industrial Enduro

Mitte März fuhr Robert "Rob" Scharl beim Industrial Enduro in Kroatien mit. Lesen Sie hier, wie Rob Scharl das Event erlebte ...
Weiterlesen …
/ News

EHG spendet auch im Jahr 2015

EHG unterstützt auch im Jahr 2015 Hilfsprojekte und gemeinnützige Organisationen. Die EHG bleibt auch nach dem Verkauf ihrer Tochtergesellschaft EHG Recycling GmbH anREMONDIS ihrer Selbstverpflichtung zur Unterstützung gemeinnütziger und kultureller Projektetreu. In 2015 unterstützte EHG verschiedene regionale und überregionale Organisationen mit gut€ 5.000,00.Dabei erhielt im letzten Jahr erstmals die Bürgerhilfsstelle des Landkreises Traunstein unter derLeitung von Florian Seestaller eine Spende in Höhe von € 2.225,00. Die Bürgerhilfsstelle hilftMenschen im Landkreis Traunstein, die sich in schwierigen persönlichen Situationen befindenoder wenig Geld zur Verfügung haben. Die Spenden gehen zu 100 % an die Bedürftigen.Finanziell unterstützt wurden im Jahr 2015 auch Dr. Eberhard ...
Weiterlesen …
/ News

Wir haben uns verändert

Die EHG Recycling GmbH wurde an REMONDIS verkauft. 9. Juli 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sehr verehrte Geschäftspartner, als ich nach dem Studium vor 25 Jahren beginnen durfte, zu arbeiten, war mein Ziel, 25 Jahre Vollgas zu geben und dann mit 50 kürzer zu treten.Als man mich vor über 12 Jahren das erste Mal fragte, ob ich mir vorstellen könnte, meine Firma zu verkaufen, war meine Antwort: „Wenn überhaupt, dann erst, wenn ich 50 bin. Und dann auch nur an meinen geschätzten und langjährigen Arbeitgeber RETHMANN – nur dort gibt es für meine Mitarbeiter und ...
Weiterlesen …
/ News